links oder rechts

  • Links!

    MfG
    Andrew Reznov


    Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.

  • Mitte.


    Linksradikale und rechtsradikale wissen nicht, dass es sowas gibt.

    Naja die beiden Extreme gehen eher gegen ihr "feindliches" Extrem vor. So richtig gegen die ganze andere Strömung eigentlich eher nicht.



    Ich positioniere mich übrigens links.

    Jeffrey William Holmes

    leo.gif

    Einmal editiert, zuletzt von Jeffrey™ ()

  • Naja die beiden Extreme gehen eher gegen ihr "feindliches" Extrem vor. So richtig gegen die ganze andere Strömung eigentlich eher nicht.



    Ich bin positioniere mich übrigens links.

    Das stimmt halt so nicht.

    Die beiden Ströhmungen gehen gegen alles was nicht ihrer Ideologie entspricht vor, vor allem die linken, weil diese von Mitte und Rechts nicht unterscheiden können, weil alles in die andere Richtung für sie Rechts ist.

    CDU, AfD, FDP

  • Das stimmt halt so nicht.

    Die beiden Ströhmungen gehen gegen alles was nicht ihrer Ideologie entspricht vor, vor allem die linken, weil diese von Mitte und Rechts nicht unterscheiden können, weil alles in die andere Richtung für sie Rechts ist.

    CDU, AfD, FDP

    Die Antifa und die Nazis/Neonazis nehmen sich dabei nicht viel. Zu sagen das die Linken da stärker sind ist Bullshit wenn man sich gerade mal den NSU und NSU 2.0 ansieht und deren Nachwirkungen in Sachen Flüchtlingsheime anzünden etc.

    Ich habe schon mit beiden Extremen gesprochen und Dokus dazu gesehen. Zu sagen das man sich in der Mitte positioniert, oder die Gegenströmung unterstützt war dabei aber nie Anlass von Gewalt. Im Gegenteil sie haben sich auf Gespräche eingelassen und mit mir darüber diskutiert. Sie konnten dabei durchaus unterscheiden was die Mitte und Links/Rechts und Extremisten sind. Fanatiker gibt es immer die blind alles kleinhauen was nicht konform geht, aber das ist noch lang nicht die Masse. Die meisten sind eher ruhig und versuchen dich argumentativ von ihrer Seite zu überzeugen. Sie akzektieren aber auch still schweigend wenn du nicht denkst wie sie (was auch heißt, dass du sie nur selten vom Gegenteil überzeugen kannst --> Argumentationen fallen so oder so ins Leere, weil sie an ihrer politischen Gesinnung festhalten werden egal was du sagst) Man sollte einfach einen gewissen Grad nicht überschreiten und die Extremisten nicht unnötig provozieren. Es ist beides scheiße, aber ich persönlich kann da keinen als "schlimmer" klassifizieren. Beide Seiten haben ziemlich viel Dreck am stecken.

    Jeffrey William Holmes

    leo.gif

  • Die Antifa und die Nazis/Neonazis nehmen sich dabei nicht viel. Zu sagen das die Linken da stärker sind ist Bullshit wenn man sich gerade mal den NSU und NSU 2.0 ansieht und deren Nachwirkungen in Sachen Flüchtlingsheime anzünden etc.

    Ich habe schon mit beiden Extremen gesprochen und Dokus dazu gesehen. Zu sagen das man sich in der Mitte positioniert, oder die Gegenströmung unterstützt war dabei aber nie Anlass von Gewalt. Im Gegenteil sie haben sich auf Gespräche eingelassen und mit mir darüber diskutiert. Sie konnten dabei durchaus unterscheiden was die Mitte und Links/Rechts und Extremisten sind. Fanatiker gibt es immer die blind alles kleinhauen was nicht konform geht, aber das ist noch lang nicht die Masse. Die meisten sind eher ruhig und versuchen dich argumentativ von ihrer Seite zu überzeugen. Sie akzektieren aber auch still schweigend wenn du nicht denkst wie sie (was auch heißt, dass du sie nur selten vom Gegenteil überzeugen kannst --> Argumentationen fallen so oder so ins Leere, weil sie an ihrer politischen Gesinnung festhalten werden egal was du sagst) Man sollte einfach einen gewissen Grad nicht überschreiten und die Extremisten nicht unnötig provozieren. Es ist beides scheiße, aber ich persönlich kann da keinen als "schlimmer" klassifizieren. Beide Seiten haben ziemlich viel Dreck am stecken.

    Die Linken waren da schon immer schlimmer, die NSU 2.0 gibt es nicht. Die aktuelle NSU gibt es nicht mehr und ist 22 Jahre alt, da kann ich genauso die R.A.F ins Spiel bringen, die schon viel schlimmeres angestellt hat, wenn sich schon gleichauf mit IS etc..

    Linke Bewegungen gibt es schon seit Ewigkeiten und diese haben wenn nicht sogar über 250 Millionen Menschen das Leben gekostet. Was mich eher wundert, ist das die "Linke" nach dem 2. Weltkrieg sowie DDR wie die NSDAP nicht verboten worden ist, gerade weil diese gerade in Deutschland Nachfolger der SED, FDJ Diktatur sind.

  • Die Linken waren da schon immer schlimmer, die NSU 2.0 gibt es nicht. Die aktuelle NSU gibt es nicht mehr und ist 22 Jahre alt, da kann ich genauso die R.A.F ins Spiel bringen, die schon viel schlimmeres angestellt hat, wenn sich schon gleichauf mit IS etc..

    Linke Bewegungen gibt es schon seit Ewigkeiten und diese haben wenn nicht sogar über 250 Millionen Menschen das Leben gekostet. Was mich eher wundert, ist das die "Linke" nach dem 2. Weltkrieg sowie DDR wie die NSDAP nicht verboten worden ist, gerade weil diese gerade in Deutschland Nachfolger der SED, FDJ Diktatur sind.

    1. Ich rede von Deutschland. Wo kommen also diese 250 Millionen Menschen her wtf?

    2. Der NSU 2.0 existiert. Er wurde bereits unter mehreren Drohbriefen an Politiker erwähnt und Insider bestätigen den Aufbau.

    3. Die R.A.F. wie auch die Nazis und der NSU stehen sich in so gut wie nichts nach.

    4. Wie soll man die Linke nach dem 2. Weltkrieg verbieten wenn sie dort nicht einmal existiert hat? Die Linke entstand 2007 aus der WASG und der PDS. Außerdem wurde die DDR nicht nach dem 2. Wk "verboten", sondern erst kurz danach gegründet und am 3.10.1990 aufgelöst. Ich verstehe also nicht warum du hier Ereignisse komplett verdrehst, oder deine Sätze zum Teil Ereignisse gleichstellen die Jahrzehnte auseinander geschehen sind. Außerdem glaube ich das du nicht weißt was die FDJ ist. Das ist anders als die Staatspartei SED eine Jugendorganisation in der DDR gewesen. Das hat also nix mit dem Kontext zu tun. Ich verstehe auch nicht was das "gerade weil diese gerade in Deutschland Nachfolger [waren]". Die gab es nur in Deutschland, also wozu diese Erwähnung?

    5. Die linken Parteien wurden nicht nach dem 2. Weltkrieg verboten, weil es die rechte NSDAP war, die den 2. Weltkrieg und den Holocaust umgesetzt hat. Außerdem wurden neben der NSDAP auch die SRP 1952 und die KPD 1956 verboten. Die linken waren nämlich während des dritten Reichs bereits verboten und wurden so reaktiviert, weil sie durch das Regime z.T. wie Sinti und Roma, oder Juden in KZ's/ Anfangs noch Schutzhaft kamen. Wenn du eine von 2 Strömungen unterbindest bleibt dir nicht viel Auswahl und die DDR war nun mal russische Besatzungszone. Das die DDR Parallelen zum 3. Reich hatte ist keine Frage, aber das die SED Nachfolger noch existieren liegt unter anderem dem Punkt zu Grunde, dass sie keinen Krieg, oder Genozid veranstaltet haben.

    Jeffrey William Holmes

    leo.gif

  • 1. Ich rede von Deutschland. Wo kommen also diese 250 Millionen Menschen her wtf?

    2. Der NSU 2.0 existiert. Er wurde bereits unter mehreren Drohbriefen an Politiker erwähnt und Insider bestätigen den Aufbau.

    3. Die R.A.F. wie auch die Nazis und der NSU stehen sich in so gut wie nichts nach.

    4. Wie soll man die Linke nach dem 2. Weltkrieg verbieten wenn sie dort nicht einmal existiert hat? Die Linke entstand 2007 aus der WASG und der PDS. Außerdem wurde die DDR nicht nach dem 2. Wk "verboten", sondern erst kurz danach gegründet und am 3.10.1990 aufgelöst. Ich verstehe also nicht warum du hier Ereignisse komplett verdrehst, oder deine Sätze zum Teil Ereignisse gleichstellen die Jahrzehnte auseinander geschehen sind. Außerdem glaube ich das du nicht weißt was die FDJ ist. Das ist anders als die Staatspartei SED eine Jugendorganisation in der DDR gewesen. Das hat also nix mit dem Kontext zu tun. Ich verstehe auch nicht was das "gerade weil diese gerade in Deutschland Nachfolger [waren]". Die gab es nur in Deutschland, also wozu diese Erwähnung?

    5. Die linken Parteien wurden nicht nach dem 2. Weltkrieg verboten, weil es die rechte NSDAP war, die den 2. Weltkrieg und den Holocaust umgesetzt hat. Außerdem wurden neben der NSDAP auch die SRP 1952 und die KPD 1956 verboten. Die linken waren nämlich während des dritten Reichs bereits verboten und wurden so reaktiviert, weil sie durch das Regime z.T. wie Sinti und Roma, oder Juden in KZ's/ Anfangs noch Schutzhaft kamen. Wenn du eine von 2 Strömungen unterbindest bleibt dir nicht viel Auswahl und die DDR war nun mal russische Besatzungszone. Das die DDR Parallelen zum 3. Reich hatte ist keine Frage, aber das die SED Nachfolger noch existieren liegt unter anderem dem Punkt zu Grunde, dass sie keinen Krieg, oder Genozid veranstaltet haben.

    Viele Strohmänner und keine Argumente Jefrey.


    1. 250 Millionen Menschen ist leider wahr Jeffrey. Es ist Egal wo, sie wurden von linken, also Leninisten umgebracht.

    Leninisten gab es logischerweise in Russland, China und heute noch NordKorea, China hat so um die 200 Millionen Menschen genozidiert, die Soviets um die 70 Millionen, nach dem Krieg war die DDR unter der SED/Soviet Diktatur und hier kommt Dein Strohmann ich habe nie gesagt die FDJ eine Partei oder sonstiges ist, ich bringe sie zum Kontext weil sie wie die Hitlerjugend agierte in blauen Hemden mit der gelben Sonne btw. im Westen verboten, extrem Radikal und hirngewaschen.

    Die Mauermorde der Linken wurde auch von Dir ausgelassen und die R.A.F waren linke.

    Somit haben die linken eine Genozidäre Politik eines Massenmörders getragen, wohl schlimmer als der kleinbärtige und sind nicht verboten worden, stelle vor noch heute rennen im Osten wie Bizar linksradikale aus dem Westen angereiste Blauhemden zur Demo auf, weil dies Osten nicht Illegal ist. Das ist so als würde man wieder braune Hemden und Hakenkreuze erlauben.

    Och welch Zufall aber auch:



    Btw. sind so gut wie die meisten linken wie gesagt heute nur unbenannt SED Politiker und viele von den sogenannten toleranten Stiftungen haben ehemalige Stasi Mitarbeiter Inne die ja so sehr für ihre Gefängnismorde bekannt waren.


    Also die linken zu relativieren ist wie die Nazis zu mögen.

  • Ich bin ja ein antiautoritärer Anarchist. Für mich sind Autoritäten unnötig und jeder Mensch kann selber entscheiden, wie er handelt. Deutschland ist ein faschistischer Polizeistaat!

    All

    Cats

    Are

    Beautiful

    ;)


    Mit freundlichen Grüßen,

    Reinickenman

  • Ja ich wünsche mir die Zeiten der Raubritter und des sinnlosen Mordens auch wieder. Am besten in Höhlen leben wie in MadMax oder von Großkonzernen versklavt werden.

    Sehr intelligente Idee.

    Volksgemeinschaften haben fas familiäres und diese Dinge weiß man immer weniger zu schätzen und entwickelt sich wieder zurück.