Beiträge von Jeffrey™

    Wette Du kiffst und trinkst Alkohol und bist jetzt triggered.

    Ich tue nichts von beidem, aber Kopf hoch. Ich finde es einfach nur lächerlich, dass du immer alles als Propaganda, Beeinflussung etc. siehst. Das ist ein Faktenvideo, wobei du auch auf Anfrage Quellen anfordern kannst. Dieser Kanal ist dafür da, um Wissensvideos zu machen und das auf einem sehr hohen Standard. Wo ist das dann bitte Propaganda?

    Dazu braucht man sich nur die Niederlande anschauen

    Es entwickelt sich vor allem seit 2017 in eine sehr positive Richtung und hat immer hin 20 Jahre gut funktioniert. Es laufen momentan Debatten, die z.B. die illegalen Produktionen aus dem Ausland in das Inland stoppen und die die Produktion im Inland nun deutlich besser kontrolliert. Das ist alles noch am laufen und gerade wegen Corona auch auf Eis, aber ich finde jetzt nicht, dass es schon so schlimm ist, da ich mich schon ein wenig in dem Land auskenne und Kollegen habe die an der Grenze wohnen und auch beruflich dort arbeiten.

    Du kannst auch einen relativ starken Rausch beim Konsum von Alkohol haben, der dich 1. abhängig machen kann und 2. umbringen kann. Desweiteren kann ein Alkoholentzug lebensgefährlich sein (Delirium Tremens). So ist Alkohol mitunter die gefährlichste Droge überhaupt. Mit der Einstiegsdroge gebe ich dir recht, aber auch nur teilweise. Natürlich werden die meisten Personen, welche je andere Drogen konsumiert haben, vorher mal Cannabis geraucht haben, das ist richtig. Dennoch kommt es immer auf das Umfeld an. Hast du Freunde, welche nur kiffen, so bleibt es auch beim kiffen. Hast du hingegen Freunde, welche gerne mal andere Substanzen konsumieren, tust du dies im Regelfall auch (Gruppenzwang). Ich bin von Alkohol auf Cannabis umgestiegen (trinke aber zu besonderen Veranstaltungen immer noch), weil ich die Wirkung dessen nicht mehr feier. So kriegt man meist leichte bis starke Aggressionen, macht Dinge, welche man sonst nicht machen würde, schreit rum etc.

    Man muss schauen was sich in der Zukunft ergibt, aber man sollte es auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen.

    Bis er angenommen wird Deamon Holmes for mod!

    Allein der Fakt, dass du ihn Holmes nennst, was er seit mittlerweile ca. einem halben Jahr (Deamon ich weiß es leider nicht mehr genau) nicht mehr ist lässt mich schon stark daran zweifeln, dass du überhaupt eine seiner Bewerbungen gelesen hast.

    ne ich meine damit das ich gerade eine "Down" Phase habe und meine Stimmung so oft wechselt wie du deine Profil Bilder

    Gebt diesem Mann eine Auszeichnung.

    Soll ich das als Beleidigung sehen?

    Ob er dir jetzt schreibt "Ich möchte nicht mit dir schreiben" und geht, oder er unterbindet es sofort spielt doch keine Rolle. Du kannst hier auch genauso jemand im Forum auf etwas konfrontieren und diese Person antwortet nicht mehr. Das liegt ganz im Ermessen der Person. Das ist keine Beleidigung, sondern einfach eine Wahl die er getroffen hat.

    Du solltest dich eher Fragen, warum er nicht dir schreiben will.

    Sie haben das Recht zu schweigen. Alles was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden. Sie haben das Recht, zu jeder Vernehmung einen Verteidiger hinzuzuziehen. Wenn Sie sich keinen Verteidiger leisten können, wird Ihnen einer gestellt. Haben Sie das verstanden?

    Das hier ist die in Film-Fernsehen verbreitete Version, die zum Teil auch Polizisten benutzen. Ob diese jetzt Verteidiger, oder Anwalt sagen ist obsolet.

    Ich wäre dafür unter folgenden Bedingungen:

    - 1 ha Hanf kann 3 ha Holz ersetzen

    --> Ökologisch betrachtet also sehr wichtig

    - Professionelle Hilfe sollte angeboten werden und darauf sollte auch aufmerksam gemacht werden

    --> Auf die Risiken des Konsums eingehen (Verbraucherhinweise)

    - Ausgabe von Cannabis ab 21

    --> damit verbunden den Konsum von Nikotin und Spirituosen auf 21 erhöhen (Es sollte aufhören, dass halbstarke nicht einmal volljährige legal darauf zugreifen können. Ausnahme: Med. Cannabis)

    - sauberer Verkauf und Schaffung von Arbeitsplätzen, bzw. Finanzspritze für den Staat --> weniger Kriminalität und weniger Verfahren wegen Verstoß gegen BtmG


    Ein Problem und das hat hier noch keiner beachtet. Autofahren. Dieser Stoff ist noch nach Wochen nachweisbar und verfliegt nun mal nicht wie Alkohol geregelt, sondern sehr ungeregelt, deswegen sehe ich die Legalisierung zum Wohle der öffentlichen Sicherheit kritisch und weiß nicht ganz, inwiefern dies realisiert werden sollte, denn anders als bei Alkohol und Ziagretten hast du bei diesem Stoff einen richtigen Rausch, der durchaus gefährlich sein könnte. Stichpunkt Bad Trip.

    Außerdem ist es und da könnt ihr mir nicht widersprechen für viele eine Einstiegsdroge in andere Stoffe die ebenso Trips verursachen (LSD, Pep, MDMA etc.), denn Drogen machen süchtig und irgendwann reicht dem Konsument der leichte Rausch auch nicht mehr.


    Ich kenne da einige Personen die von Alk auf Weed umgestiegen sind, weil Alkohol zu langweilig war. Denkt ja nicht, dass diese Personen dann bei Weed bleiben. Das ist ein Teufelskreis.

    Wir wissen alle das die Mp5 schlecht ist. Das braucht man auch nicht gut zu reden. Dennoch. Staatsbeamte sind wie Niklas schon sagte keine Rambos. Das ist kein Ego Shooter in dem du alleine eine Onemanshow abziehen solltest (Ausnahmen gibt es immer wenn du z.B. letzter Überlebender bist).

    Wenn du das willst und die TtK noch niedriger sein soll, dann ist das kein RP mehr sondern CoD.

    Wenn Staatsbeamte koordiniert arbeiten ist diese Waffe sehr gut. Wenn allein schon 2 Polizisten gleichzeitig auf ein Fluchtfahrzeug schießen ist das Ergebnis schon sehenswert, oder in Formationen gearbeitet wird (Schilder).